Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 139 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Daniel Hajok, Julia Rommeley

Exzessive Mediennutzung

Außen- und Innenansichten der digitalen Lebenswelt Jugendlicher

Leseratten, Fernseheulen, Computernerds – jedes Medium hat offenbar seine eigene Generation „verlorener Kinder“, die sich dem Reiz des Faszinierenden einfach nicht entziehen kann. ...weiterlesen

tv diskurs 69, 3/2014 Artikel
Alexander Grau

Das Porträt: Dirk Baecker

Dirk Baecker ist einer der einflussreichsten Soziologen unserer Zeit. Die Schriften des inzwischen an der privaten Zeppelin Universität in Friedrichshafen lehrenden Schülers von ...weiterlesen

tv diskurs 68, 2/2014 Artikel
Christiane Grill

Lernprozesse zwischen Nachahmung und Ablehnung

Fernsehen wirkt, aber nicht linear

Im Jugendschutz geht man davon aus, dass audiovisuelle Medieninhalte, die sozialschädliche Handlungen darstellen, vor allem bei Kindern und Jugendlichen Einstellungen und ...

weiterlesen

tv diskurs 68, 2/2014 Interview
Alexander Grau

Das Porträt: Klaus Sachs-Hombach

Mit dieser Ausgabe beginnt eine Porträt-Reihe, in der spannende und anregende Wissenschaftler vorgestelltwerden, die die medienwissenschaftliche Diskussion auf originelle und ...weiterlesen

tv diskurs 67, 1/2014 Artikel
Maria Emilia Rosenzweig, Andreas Enzminger

Erziehung undercover

Unterhaltungssendungen mit Informationswert

Wenn man über Medien im Zusammenhang mit Bildung und Erziehung nachdenkt, fallen einem normalerweise Nachrichten, die Berichterstattung, Dokumentarfilme oder politische Reportagen ...weiterlesen

tv diskurs 67, 1/2014 Interview
Jenny Schneider

Das kann jedem passieren, nur nicht so geballt

BERLIN – TAG & NACHT aus der Sicht jugendlicher Nutzer

Als am 31. August 2009 RTL mit Familien im Brennpunkt ein Format startete, das wie abgefilmte Realität wirkte, tatsächlich aber nach einem Drehbuch und von Laien gespielt wurde, ...

weiterlesen

tv diskurs 66, 4/2013 Artikel
Alexander Grau

Heinz Bonfadelli und die Wissenslücke

So unterschiedlich die verschiedenen theoretischen Ansätze der Medienwirkungsforschung des 20. Jahrhunderts waren: Einig war man sich, dass insbesondere die elektronischen ...weiterlesen

tv diskurs 66, 4/2013 Artikel
Andreas Fahr, Janina Modes, Sebastian Schwarz

Familien als Problem, Ehrlichkeit als Chance

Eine Studie zur Kultivierung durch Scripted-Reality-Sendungen

Das Genre der gescripteten Dokusoap gehört zu den erfolgreichsten und gleichzeitig zu den am häufigsten kritisierten Genres im deutschen Fernsehen. In der hier vorgestellten ...

weiterlesen

tv diskurs 66, 4/2013 Artikel
Marion Esch

Eingeschränkte Berufswahl

Seit 2007 leitet die Sozialwissenschaftlerin und Ingenieurin Dr. Marion Esch an der TU Berlin das Projekt „MINTiFF – Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften und ...weiterlesen

tv diskurs 65, 3/2013 Interview
Alexander Grau

Lohn und Nutzen

Herta Herzog und die Grundlagen der Gratifikationsforschung

Seit sich antike Philosophen erstmals systematisch über das Gedanken machten, was wir heute Medien nennen, war man ausschließlich am Einfluss des Mediums, also der Rede, des Dramas ...

weiterlesen

tv diskurs 65, 3/2013 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil III: Computerspielsucht

Computerspielsucht ist ein bisher wenig untersuchtes Phänomen. Im letzten Teil der Reihe Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele wird dieser Aspekt näher beleuchtet: Wie kann ...

weiterlesen

tv diskurs 64, 2/2013 Artikel
Alexander Grau

Einsam, aber nicht allein

Elisabeth Noelle-Neumanns Theorie der Schweigespirale

Seit den ersten Überlegungen zur Wirkung von Medien in den 1920er-Jahren herrschte der unausgesprochene Konsens, dass Medien eine direkte Wirkung auf das faktische Meinungsbild der ...

weiterlesen

tv diskurs 64, 2/2013 Artikel
Alexander Rihl

Regelmäßige Onanisten und neugierige Oppositionelle

Nutzertypologien jugendlicher Pornografie-Rezeption

Ausgehend vom Diskurs „Generation Porno“ untersuchte die folgende Studie aus dem Jahr 2011 Sexualität und Pornografie-Rezeption Jugendlicher zwischen 12 und 21 Jahren. Dabei wird, ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil II

Während im ersten Teil der wissenschaftlichen Reihe Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele vor allem Inhalte von Spielen näher betrachtet wurden, geht es in dem vorliegenden ...

weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Alexander Grau

Verblendung oder Zivilisierung?

George Gerbners Kultivierungstheorie

Die Medienwirkungstheorien der 1950er- und 1960er-Jahre gingen von einer bestenfalls indirekten Beeinflussung der Rezipienten durch die Massenmedien aus, teils weil Meinungen vor ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil I

Die Forschung zur Thematik „Medien und Gewalt“ konzentriert sich in jüngster Zeit nicht mehr auf das „klassische“ Medium Fernsehen, sondern stellt Computerspiele und das Internet ...

weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Silja Matthiesen

Wie erleben Jugendliche Pornografie?

Nutzung und Erleben pornografischer Materialien hängen in hohem Maße von den sozialen Settings ab, in denen Jugendliche Pornografie sehen. Der Beitrag beschreibt diese ...weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Alexander Grau

Setting, Cutting ’n’ Surfing

Maxwell E. McCombs Theorie der Medienwirkung

Mit seinen Untersuchungen zur Wirkung von Massenmedien hatte Paul F. Lazarsfeld den Mythos von den allmächtigen Medien überzeugend entlarvt. Dennoch blieb seine Perspektive auf den ...weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Stefanie Bachmann, Daniel Hajok, Eva Schermutzki

„Hunger nach weniger!“

Pro-Ana und Pro-Mia im Internet

Anorexie, die als Frauengestalt in Sepiatönen und hautengen „skinny“ Jeans feenhaft daherkommt, Tipps und Tricks zum schnellstmöglichen Gewichtsverlust und Beistand, wenn die Waage ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Isabelle Klug

Von hilflosen Prinzessinnen und homosexuellen Elfen

Gender und Sexualitätsstereotype in digitalen Spielen

Digitale Spiele (als Vertreter jeglicher Medien) spiegeln gesellschaftliche Konstrukte und reproduzieren bekannte Stereotype und Ungleichheiten. So lassen sich Frauen oftmals in ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Alexander Grau

Massen in Zahlen fassen

Paul F. Lazarsfeld und die Anfänge moderner Wirkungsforschung

Am Beginn der Medienwirkungsforschung standen die Propaganda und die Beschäftigung mit ihren wirkungsvollsten Strategien. FrüheTheoretiker und einschlägige Praktiker der Propaganda ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Jürgen Grimm, Christiane Grill

Wert der Erinnerung

Wirkungen einer Holocaust-Dokumentation in Deutschland, Österreich und Israel

Im interdisziplinären Forschungsprojekt TV-Geschichtsvermittlung im transnationalen Raum beschäftigen sich Historiker und Kommunikationswissenschaftler seit zwei Jahren mit dem ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Interview
Stephan Dreyer, Daniel Hajok

Lieber mit oder ohne?

Die Sicht der Eltern auf Jugendschutzprogramme

Mit der offiziellen Anerkennung von zwei Jugendschutzprogrammen durch die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) sind die technischen Hilfsmittel, auf die bisher viele Hoffnungen ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel
Alexander Grau

The Speed is the Message

Zu der Medientheorie Paul Virilios

Ein Brief von – sagen wir mal – Berlin nach München hätte vor 2.000 Jahren, Straßen und ein effektives Postpferdesystem vorausgesetzt, knapp zwei Tage gebraucht. Noch vor 200 ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel
Achim Hackenberg, Daniel Hajok, Antje Richter

Was steckt drin bei fragFINN?

Die Whitelist für Kinder auf dem Prüfstand

Von ihr gehört haben schon viele, häufig wird sie auch genutzt – in den Familien, den Computerpools der Schulen, in der außerschulischen Medienarbeit und nicht zuletzt in den ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel