In dieser Rubrik befinden sich 125 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Alexander Grau

Verblendung oder Zivilisierung?

George Gerbners Kultivierungstheorie

Die Medienwirkungstheorien der 1950er- und 1960er-Jahre gingen von einer bestenfalls indirekten Beeinflussung der Rezipienten durch die Massenmedien aus, teils weil Meinungen vor ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche. Teil I

Die Forschung zur Thematik „Medien und Gewalt“ konzentriert sich in jüngster Zeit nicht mehr auf das „klassische“ Medium Fernsehen, sondern stellt Computerspiele und das Internet ...weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Silja Matthiesen

Wie erleben Jugendliche Pornografie?

Nutzung und Erleben pornografischer Materialien hängen in hohem Maße von den sozialen Settings ab, in denen Jugendliche Pornografie sehen. Der Beitrag beschreibt diese ...weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Alexander Grau

Setting, Cutting ’n’ Surfing

Maxwell E. McCombs Theorie der Medienwirkung

Mit seinen Untersuchungen zur Wirkung von Massenmedien hatte Paul F. Lazarsfeld den Mythos von den allmächtigen Medien überzeugend entlarvt. Dennoch blieb seine Perspektive auf den ...weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Stefanie Bachmann, Daniel Hajok, Eva Schermutzki

„Hunger nach weniger!“

Pro-Ana und Pro-Mia im Internet

Anorexie, die als Frauengestalt in Sepiatönen und hautengen „skinny“ Jeans feenhaft daherkommt, Tipps und Tricks zum schnellstmöglichen Gewichtsverlust und Beistand, wenn die Waage ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Isabelle Klug

Von hilflosen Prinzessinnen und homosexuellen Elfen

Gender und Sexualitätsstereotype in digitalen Spielen

Digitale Spiele (als Vertreter jeglicher Medien) spiegeln gesellschaftliche Konstrukte und reproduzieren bekannte Stereotype und Ungleichheiten. So lassen sich Frauen oftmals in ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Alexander Grau

Massen in Zahlen fassen

Paul F. Lazarsfeld und die Anfänge moderner Wirkungsforschung

Am Beginn der Medienwirkungsforschung standen die Propaganda und die Beschäftigung mit ihren wirkungsvollsten Strategien. FrüheTheoretiker und einschlägige Praktiker der Propaganda ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Jürgen Grimm, Christiane Grill

Wert der Erinnerung

Wirkungen einer Holocaust-Dokumentation in Deutschland, Österreich und Israel

Im interdisziplinären Forschungsprojekt TV-Geschichtsvermittlung im transnationalen Raum beschäftigen sich Historiker und Kommunikationswissenschaftler seit zwei Jahren mit dem ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Interview
Stephan Dreyer, Daniel Hajok

Lieber mit oder ohne?

Die Sicht der Eltern auf Jugendschutzprogramme

Mit der offiziellen Anerkennung von zwei Jugendschutzprogrammen durch die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) sind die technischen Hilfsmittel, auf die bisher viele Hoffnungen ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel
Alexander Grau

The Speed is the Message

Zu der Medientheorie Paul Virilios

Ein Brief von – sagen wir mal – Berlin nach München hätte vor 2.000 Jahren, Straßen und ein effektives Postpferdesystem vorausgesetzt, knapp zwei Tage gebraucht. Noch vor 200 ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel
Achim Hackenberg, Daniel Hajok, Antje Richter

Was steckt drin bei fragFINN?

Die Whitelist für Kinder auf dem Prüfstand

Von ihr gehört haben schon viele, häufig wird sie auch genutzt – in den Familien, den Computerpools der Schulen, in der außerschulischen Medienarbeit und nicht zuletzt in den ...weiterlesen

tv diskurs 60, 2/2012 Artikel
Alexander Grau

Der Krieg, die Medien und ihre Maschinen

Zum Tod des Medientheoretikers Friedrich Kittler

Ohne Frage war Friedrich Kittler der bedeutendste deutsche Medientheoretiker. Vor allem aber war er auch der umstrittenste. Das liegt nicht nur an seiner teils assoziativen ...weiterlesen

tv diskurs 59, 1/2012 Artikel
Lena Hirschhäuser

Onlinerollenspiele als Raum für Identitätsentwicklung

Neben der grundsätzlichen Attraktivität von Computerspielen insbesondere für männliche Jugendliche besteht in ihnen auch ein Reiz darin, über die Spielerlebnisse Identität zu ...weiterlesen

tv diskurs 59, 1/2012 Artikel
Christian Stewen

Kinder – Fantasy – Film

Passagen zwischen medialen Erlebnisräumen und sozialen Wirklichkeiten

Medienpädagogische Diskussionen entbrennen immer wieder zu den Fragen danach, welche Beziehungen zwischen Zuschauer und Medium bestehen, ob Medieneinflüsse ausschließlich negativ ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Artikel
Rainer Gries

Geschichte als Medienevent

Geschichte boomt: Im Fernsehen, in seinen nachgeordneten Moderationsräumen und in den Medien des Internets finden historische respektive historisierende Produktionen großen ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Artikel
Jürgen Grimm

Medien als Geschichtsvermittler

Gestaltung und nationale Erfahrung verändern die Verarbeitung

Vor allem geschichtliche Epochen, in denen die Dinge mächtig danebengelaufen sind, dienen regelmäßig als Stoff für mediale Darstellungen. So boomen im Fernsehen zurzeit historische ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Interview
Alexander Grau

The Message is the Massage

Zum 100. Geburtstag von Marshall McLuhan

Marshall McLuhan gilt vielen als Begründer der modernen Medienwissenschaften. Stichworte wie die „Gutenberg-Galaxis“, „das globale Dorf“ oder sein berühmtes Diktum „the medium is ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Artikel
Alexander Grau

„No risk, no fun!“

Über den Zusammenhang von Risikoverhalten und Internetnutzung bei Jugendlichen

Aus Sicht von Erwachsenen neigen Jugendliche mitunter zu einem Verhalten, das nicht unbedingt als vernünftig zu gelten hat. Insbesondere männliche Jugendliche haben eine ...weiterlesen

tv diskurs 57, 3/2011 Artikel
Ulrike Wagner

Medienhandeln, Medienkonvergenz und Sozialisation

Betrachtung zur Identitätsentwicklung von Heranwachsenden in Zeiten der Medienkonvergenz

Die Vielzahl der Möglichkeiten, seine Lebensvollzüge mit und über Medien zu gestalten (z. B. über Social-Web-Angebote) zeigt, dass sich die Spielräume in der Beschäftigung mit ...weiterlesen

tv diskurs 57, 3/2011 Artikel
Marc Liesching

Geteilter Jugendschutz

Die Prüfinstituionen und ihre Kriterien

Gibt es eine Qualitätshierarchie in der Spruchpraxis zwischen den Jugendschutzinstitutionen, die auf unterschiedlichen gesetzlichen Grundlagen Prüfungen nach Altersfreigaben, ...weiterlesen

tv diskurs 57, 3/2011 Interview
Uwe Hasebrink

Reflektiertes Verhältnis

Ein europaweites Forschungsprojekt untersucht die Internetnutzung von Kindern

 Wie nutzen Kinder in Europa das Internet? Dieser Frage geht das internationale Forschungsprojekt „EU Kids Online“ nach, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer ...weiterlesen

tv diskurs 56, 2/2011 Interview
Alexander Grau

Denn sie wissen, was sie tun…

Eine Studie über moralisches Wissen, Fühlen und Handeln bei Kindern

In der Entwicklungspsychologie wird Moralentwicklung meist mit der Ausbildung moralischer Urteilsfähigkeit und Gewalt mit physischer Gewalt gleichgesetzt. Durch diese verengte ...weiterlesen

tv diskurs 56, 2/2011 Artikel
Margreth Lünenborg

Skandalisierung als Geschäftsmodell. Tabubrüche im Reality-TV

Die Zielsetzung klingt, als wollte man für lang gehegte Empörung nun endlich eine wissenschaftliche Bestätigung finden. Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat ...weiterlesen

tv diskurs 56, 2/2011 Interview
Thomas Hestermann

„Gewalt an Kindern verkauft sich sehr gut“. Fernsehberichterstattung über Gewalt

Wie das Fernsehen über kriminelle Gewalt berichtet, hat wenig mit der Kriminalstatistik zu tun, umso mehr damit, was hohe Quoten verspricht. Fernsehschaffende setzen vor allem auf ...weiterlesen

tv diskurs 55, 1/2011 Artikel
Sieghard Gall

Verbessertes Verständnis. Wie sich die Filmwahrnehmung innerhalb von zehn Jahren verändert

Dass heutigen Jugendlichen erheblich mehr mediale Inhalte zur Verfügung stehen als noch vor zehn oder 15 Jahren, gilt als unumstritten. Aber wie wirkt sich die Zunahme des Angebots ...weiterlesen

tv diskurs 55, 1/2011 Artikel