Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 148 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Daniel Hajok

Musik auf dem Index

Zahlen und Argumentationen zur Indizierung von Tonträgern

Spätestens mit der massenhaften Verbreitung auf Tonträgern wurde Musik zu einem status- und stilprägenden Element im Jugendalter. Zwar haben sich mit Internet und digitalen ...weiterlesen

tv diskurs 77, 3/2016 Artikel
Daniel Hajok

Verdrängt das Digitale das Soziale?

Ergebnisse der JIM-Studie 2016 zum Medienumgang Jugendlicher

Schon einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung nahm Dr. Gerald Lembke, Professor für Digitale Medien an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), die JIM-Studie 2016 ...weiterlesen

tv diskurs 79, 1/2017 Artikel
Daniel Hajok

Die erweiterten Medienzugänge von Kindern

Ergebniss der KIM-Studie 2016

Ende Februar 2017 erschien die 11. Ausgabe der KIM-Studie, die seit 1999 regelmäßig vom

weiterlesen</a>
tv diskurs 80, 2/2017 Artikel
Gerd Hallenberger

Mediale Wertungssysteme: Fernsehen und Sinnproduktionen

Wer versucht, unter Nutzung eines Fernsehangebots ein einigermaßen zufriedenstellendes Unterhaltungserlebnis herzustellen, muss ständig eigene Wertungen vornehmen und dabei auch ...weiterlesen

tv diskurs 50, 4/2009 Artikel
Uwe Hasebrink

Reflektiertes Verhältnis

Ein europaweites Forschungsprojekt untersucht die Internetnutzung von Kindern

 Wie nutzen Kinder in Europa das Internet? Dieser Frage geht das internationale Forschungsprojekt „EU Kids Online“ nach, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer ...weiterlesen

tv diskurs 56, 2/2011 Interview
John-Dylan Haynes

Wenig Raum für Rationalität

Das Unbewusste und die Interpretation von Wirklichkeit

Medienwissenschaftler sprechen vom postfaktischen Zeitalter: Politiker operieren mit falschen Zahlen, machen im Wahlkampf unsinnige Ankündigungen – und obwohl die seriöse Presse ...

weiterlesen

tv diskurs 80, 2/2017 Interview
Sandra Hein, Rudolf Kammerl

Exzessive Computer- und Internetnutzung Jugendlicher

Eine medienerzieherische Herausforderung für Familien?

Der Beitrag stellt erste Vorarbeiten zum Forschungsprojekt „Zusammenhänge zwischen der exzessiven Computer- und Internetnutzung Jugendlicher und dem (medien)erzieherischen Handeln ...

weiterlesen

tv diskurs 53, 3/2010 Artikel
Christina Heinen

Jenseits von Porno – Jugendsexualität 2010

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Die aktuelle Repräsentativerhebung der seit 1980 regelmäßig durchgeführten Studie zeigt, dass die sexuelle Aktivität Jugendlicher seit Mitte der 1990er-Jahre fast unverändert und ...

weiterlesen

tv diskurs 54, 4/2010 Artikel
Thomas Hestermann

„Gewalt an Kindern verkauft sich sehr gut“

Fernsehberichterstattung über Gewalt

Wie das Fernsehen über kriminelle Gewalt berichtet, hat wenig mit der Kriminalstatistik zu tun, umso mehr damit, was hohe Quoten verspricht. Fernsehschaffende setzen vor allem auf ...

weiterlesen

tv diskurs 55, 1/2011 Artikel
Thomas Hestermann

„Bei Ergreifung sofort hinrichten.“

Fernsehberichterstattung über Gewalt und ihre Folgen

Immer atemloser berichtet das Fernsehen über kriminelle Gewalt, flankiert vom viral verbreiteten Volkszorn in den sozialen Netzwerken. So wächst das Bedürfnis, das Verbrechen mit ...

weiterlesen

tv diskurs 70, 4/2014 Artikel
Thomas Hestermann

„Ich habe mir gewünscht, dass es kein Morgen mehr gibt“

Wie das Fernsehen über Ausländer berichtet

Das Fernsehen hat den gewalttätigen Ausländer als Angstfigur neu entdeckt. Während sich die Zahl der aktuellen TV-Berichte über nicht deutsche Gewalttäter seit 2014 vervierfacht ...

weiterlesen

tv diskurs 82, 4/2017 Artikel
Thomas Hestermann

Messer, Morde und Migranten

Muster der TV-Berichterstattung

Wenn das deutsche Fernsehen über hierzulande lebende Einwanderer und Flüchtlinge berichtet, dann vor allem über mutmaßliche Gewalttäter, kulturelle Überfremdung und die Belastung ...

weiterlesen

tv diskurs 91, 1/2020 Artikel
Lena Hirschhäuser

Onlinerollenspiele als Raum für Identitätsentwicklung

Neben der grundsätzlichen Attraktivität von Computerspielen insbesondere für männliche Jugendliche besteht in ihnen auch ein Reiz darin, über die Spielerlebnisse Identität zu ...weiterlesen

tv diskurs 59, 1/2012 Artikel
Barbara Hollendonner

Unheimliche Präsenz – die Leiche am Fernsehbildschirm

Der Beitrag beschäftigt sich mit Inszenierungen der Leiche in Fernsehserien, die mit der Faszination für Leichname und der ihnen gleichzeitig innewohnenden Bedrohlichkeit arbeiten. ...weiterlesen

tv diskurs 55, 1/2011 Artikel
Isabelle Klug

Von hilflosen Prinzessinnen und homosexuellen Elfen

Gender und Sexualitätsstereotype in digitalen Spielen

Digitale Spiele (als Vertreter jeglicher Medien) spiegeln gesellschaftliche Konstrukte und reproduzieren bekannte Stereotype und Ungleichheiten. So lassen sich Frauen oftmals in ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Juliane Kranz

Binge Watching

Die neue Attraktivität von Serien im Internet

Watchever, Amazon Prime und seit letztem Jahr auch Netflix beherrschen den deutschen VoD-Markt: Streamingportale steigern mit breit gefächerten Angeboten und günstigen ...weiterlesen

tv diskurs 73, 3/2015 Artikel
Florian Krauß, Moritz Stock

Social Teen TV

DRUCK und aktuelle Jugendserien

Dieser Beitrag untersucht, wie die Webserie DRUCKtransmedial von Jugend erzählt und wie Userinnen und User diese Repräsentationen rezipieren. Zunächst werden zentrale Jugend- und ...

weiterlesen

tv diskurs 86, 4/2018 Artikel
Michael Kunczik

„Das Weltbild des Fernsehens“

Anmerkungen zu der Studie über Sendungsangebote öffentlich-rechtlicher und privater Sender in Deutschland, Teil 1

Prof. Dr. Michael Kunczik rezensiert in diesem Artikel das zweibändige Werk von Lukesch et al. „Das Weltbild des Fernsehens. Eine Untersuchung der Sendungsangebote ...

weiterlesen

tv diskurs 31, 1/2005 Artikel
Michael Kunczik

„Das Weltbild des Fernsehens“

Anmerkungen zu der Studie über Sendungsangebote öffentlich- rechtlicher und privater Sender in Deutschland. Teil 2

Prof. Dr. Michael Kunczik setzt in diesem Beitrag seine Rezension der Studie „Das Weltbild des Fernsehens“ von Lukesch et al. aus tv diskurs Heft 31 fort. Er beklagt wiederum eine ...

weiterlesen

tv diskurs 32, 2/2005 Artikel
Michael Kunczik, Astrid Zipfel

Medien und Gewalt. Teil 3 : Einflussfaktoren im Wirkungsprozess

Nicht jede Form von Mediengewalt bewirkt bei jedem Rezipienten dieselben Effekte. Diese Erkenntnis hat sich in der Medien-und-Gewalt-Forschung inzwischen durchgesetzt. Welche ...weiterlesen

tv diskurs 35, 1/2006 Artikel
Michael Kunczik, Astrid Zipfel

Medien und Gewalt. Teil 4 : Die Wirkung von Gewalt in Computerspielen

Ein aktuelles Forschungsgebiet in der Medien-und-Gewalt-Forschung sind negative Auswirkungen violenter Computerspiele. Der folgende Beitrag geht den Fragen nach: Was weiß die ...weiterlesen

tv diskurs 36, 2/2006 Artikel
Michael Kunczik, Astrid Zipfel

Medien und Gewalt

Der aktuelle Forschungsstand Teil 5 : Medienpädagogische Maßnahmen

Michael Kunczik und Astrid Zipfel stellen den aktuellen Forschungsstand im Bereich der Wirkungstheorien von medialer Gewalt dar. Demnach könne die simple Annahme einer generellen, ...

weiterlesen

tv diskurs 37, 3/2006 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil I

Die Forschung zur Thematik „Medien und Gewalt“ konzentriert sich in jüngster Zeit nicht mehr auf das „klassische“ Medium Fernsehen, sondern stellt Computerspiele und das Internet ...

weiterlesen

tv diskurs 62, 4/2012 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil II

Während im ersten Teil der wissenschaftlichen Reihe Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele vor allem Inhalte von Spielen näher betrachtet wurden, geht es in dem vorliegenden ...

weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Michael Kunczik

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Teil III: Computerspielsucht

Computerspielsucht ist ein bisher wenig untersuchtes Phänomen. Im letzten Teil der Reihe Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele wird dieser Aspekt näher beleuchtet: Wie kann ...

weiterlesen

tv diskurs 64, 2/2013 Artikel