Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 706 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Julia Serong

Public Value

Ein neuer Qualitätsbegriff?

Medienqualität ist vielschichtig und perspektivenabhängig. Dabei hat die Perspektive des Publikums Vorrang. Der Public-Value-Begriff bringt zum Ausdruck, dass sich ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Timo Meynhardt, Eduard Frantz

Public Value

Gemeinwohl als Zielgröße im Medienmanagement

Medienorganisationen – insbesondere öffentlich-rechtliche – haben eine hervorgehobene gesellschaftliche Funktion zu erfüllen. Wir stellen hier eine bedürfnisorientierte Public ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Wolfgang Schmidbauer

Ist der Egoismus Feind oder Freund des Gemeinwohls?

Die zentrale psychologische These zu der Frage, ob sich Egoismus und Gemeinwohl versöhnen lassen, lautet: unter entspannten, geordneten Verhältnissen sehr wohl. In Zuständen von ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Steffen Grimberg

Wie der Public Value über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk kam

Jahrzehntelang funktionierte die Legitimation des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems nach dem Prinzip der Selffulfilling Prophecy. Aus dem Selbstverständnis, im Auftrag der ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Michael Müller

„Der Wettbewerb findet auch auf den Benutzeroberflächen statt.“

Die Privilegierung von Public-Value-Inhalten zur Sicherung von Angebotsvielfalt

Public-Value-Inhalte von privaten Anbietern, die für die öffentliche Meinungsbildung besonders relevant sind, sollen gemäß Medienstaatsvertrag (MStV) auf Benutzeroberflächen im ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Interview
Joachim von Gottberg

Public Value in Unterhaltungsformaten?

Ein Plädoyer

Die Massenmedien spielen für den Diskurs über das Gemeinwohl eine zentrale Rolle. In Demokratien mit vielen Millionen Menschen müssen Gesetze und Regelungen bekannt gemacht werden, ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Steffen Grimberg

Kolumne: Auf, auf zu neuen Ufern!

Steffen Grimberg geht in seiner Kolumne auf den Umgang der privaten und öffentlich-rechtlichen Sender mit gemeinwohlorientierten Inhalten ein. Wie viel Public Value ist gut für ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Ina Schmidt

Die Verantwortung der Medien für das Gemeinwohl

Begriffe wie Gemeinwohl, Public Value oder verantwortliches Handeln deuten auf etwas Großes, Wichtiges hin, das mit der Lösung gesellschaftlicher und sozialer Probleme, dem Kampf ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Interview

Gemeinschaft oder Egoismus?

Die Verantwortung der Medien für das Gemeinwohl. Einführung ins Titelthema

Was genau verstehen wir unter Gemeinwohl und wer definiert es mit welcher Legitimation? Nach Sokrates (469 – 399 v. Chr.) sollen Philosophen entscheiden, was für den Einzelnen und ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Frank Schwab, Benjamin P. Lange, Dorothea Adler

Ich sehe was, was du nicht sehen würdest - und das habe ich mir auch verdient

Hohler Konsum von Trash-TV – schlechtem, anspruchs- und hirnlosem Fernsehen – wirft einige Fragen auf; insbesondere, warum wir überhaupt einschalten. Denn wir als hochkultivierte ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Clemens Schwender

Camp – eine Theorie des schlechten Geschmacks

Konnte Theodor W. Adorno 1944 noch gegen die Produkte der Kulturindustrie wettern, fand Susan Sontag in ihrem 1964 erstmals erschienenen Artikel Anmerkungen zu „Camp“ einen ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Margreth Lünenborg

Guilty Pleasure

Die Lust am Überschreiten moralischer Grenzen

Reality-Formate erzeugen Emotionen – auf dem Bildschirm und auch davor. Worin genau besteht das Vergnügen, sich Rituale der Beschämung oder Demütigung immer wieder anzuschauen? ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Interview
Uwe Breitenborn

Arenen der Niedertracht

Promi-Bullying und Beschämung in Unterhaltungsformaten

Scham ist ein virulentes Gesellschaftsthema und Schadenfreude eine Ursubstanz des Unterhaltungsbedürfnisses. Einige Formate gehen dabei mittlerweile sehr weit. Es kann nicht egal ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Selina Flechsig, Clemens Schwender

Der beste Film aller Zeiten

Persönlicher Mediengeschmack

Herrlich oder furchtbar, hübsch oder hässlich, gefällt oder gefällt nicht, gut oder schlecht, cool oder langweilig.

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Gerd Hallenberger

„Bring doch mal den Müll rein“

Kontexte von Trash-TV

Üblicherweise versuchen wir ja, ihn zu vermeiden oder wenigstens fachgerecht zu entsorgen. Und es mangelt ebenfalls nicht an Klagen über Medienmüll, Müllmedien und die Vermüllung ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Julia Döring

Bin ich peinlich?

Peinliche Situationen, in die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Realityshows mit Vorsatz gebracht werden, gehören zum Standardrepertoire dieser Formate. Warum sehen ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Interview
Anja Rützel

Kolumne: Trash-TV-Liebe

Wenn Menschen erzählen, dass sie gerne Trash-TV-Formate sehen, klingt das gelegentlich wie eine Beichte, mindestens aber wie ein erklärungsbedürftiges Geständnis. Warum eigentlich? ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel

Peinlich vergnügt

Ein Gespräch mit Luisa, Kai und Viktoria

Es bereitet Freude und ist gleichzeitig mit Scham und Peinlichkeit besetzt: das Guilty Pleasure. Junge Erwachsene erzählen im Gespräch mit Eva Lütticke, was den Reiz daran ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Interview

Faszination Trash. Unterhaltung am Limit

Einführung ins Titelthema

Der Stoff, aus dem viele Filme, Serien oder Reality-Formate sind, ist weit von dem entfernt, was wir uns für das Leben wünschen: Es wird gemordet und gestorben, es geht um ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel
Uwe Breitenborn

Poltergeister der Unterhaltung: Paranormal Television

Auf den Bildschirmen wimmelt es von Spuk- und Geisterformaten, gern auch Paranormal Television genannt. Im angelsächsischen Raum haben diese Produktionen Konjunktur, allen voran in ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Artikel
Petra Sandhagen

Medien vertrauen. Aber welchen?

Wir kommen jederzeit an Informationen. Was ist wichtig, was ist wahr, besonders in unsicheren Informationslagen? Um das zu entscheiden, kommt es auf die Bewertung der einzelnen ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Artikel
Nikolaus Jackob

Ohne Grundvertrauen gibt es keinen Diskurs mehr

Im Rahmen der Mainzer Langzeitstudie Medienvertrauen wird jedes Jahr die Entwicklung des Vertrauens in Medien im Rahmen einer repräsentativen Zahl von Telefoninterviews erhoben. ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Interview
Jenni Zylka

Kolumne: Trust Fiction!

Über Vertrauen in fiktionalen und dokumentarischen Erzählungen und der U-Bahn

Jenni Zylka beschreibt das Spiel mit den Erwartungen: gute Cops gegen böse Cops, die große Liebe bis zum Abspann und was es mit Schwarzfahren zu tun hat, wer in Filmen als Erster ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Artikel
Tanjev Schultz

Fremdeln mit Staat und Medien?

Menschen mit Migrationsgeschichte haben gute Gründe, misstrauisch zu sein

Für eine liberale, de facto multikulturelle Gesellschaft ist ein Grundvertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Medien und die staatlichen Institutionen wichtig. Doch dieses ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Artikel
Kai Sassenberg

Wahrheit aus zweiter Hand

Wie viel Vertrauen verdienen die Medien?

Das Angebot an Informationen über die Welt ist so reichhaltig wie nie zuvor, wir werden durch eine Vielzahl klassischer und digitaler Medienangebote mit einer überwältigenden ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Interview