Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 706 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart

FSF-Prüfgutachten zu zwei Talkshowsendungen (Arabella Kiesbauer)

Gutachten zu Prüfungen der Talkshowsendungen von Arabella Kiesbauer:"Ich werde terrorisiert" und "Im Urlaub will ich nur das Eine"weiterlesen

tv diskurs 5, 2/1998 Artikel

Mediale Empörung

Einführung ins Titelthema

Es gehört zum Wesen der Medien, nicht die Normalität abzubilden, die meist friedlich und einigermaßen regelkonform abläuft. Interessant und spannend ist das, was danebengeht, die ...

weiterlesen
tv diskurs 87, 1/2019 Artikel

Partnerwahl 3.0

Einführung ins Titelthema

Heiratsannoncen galten früher als der letzte Versuch, einen Partner zu finden – und man redete ungern darüber. Einen Menschen als Partner für sich zu gewinnen, hat immer auch mit ...

weiterlesen
tv diskurs 94, 4/2020 Artikel

Künstliche Intelligenz. Was kann sie wirklich?

Einführung ins Titelthema

Dass der Mensch selbst zum Schöpfer eines intelligenten Wesens werden könnte, beschäftigt die Literatur schon länger. 1927 tauchte der erste humanoide Roboter in Fritz Langs Metrop ...

weiterlesen
tv diskurs 90, 4/2019 Artikel

Moral als Marketing

Einführung ins Titelthema

Ethik und Moral bzw. die daraus entstehenden Gesetze und Konventionen sind die Voraussetzung für das Funktionieren einer Gesellschaft. Sie sind in unserem Gewissen verankert und ...

weiterlesen
tv diskurs 91, 1/2020 Artikel

Regulierung für die Onlinegesellschaft

Einführung ins Titelthema

Die Zeiten, in denen das Internet ohne gesetzliche Regulierung auskam, sind lange vorbei. Vom Urheberschutz über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bis zum ...

weiterlesen
tv diskurs 92, 2/2020 Artikel

Medien in Krisenzeiten

Einführung ins Titelthema

Gesellschaftliche Krisen sind Herausforderungen für die Medien, aber auch für die Politik – und beide sind darauf angewiesen, dass die Interaktion gut funktioniert. Die Coronakrise ...

weiterlesen
tv diskurs 93, 3/2020 Artikel

Vertrauen. Entscheiden, wem wir glauben

Einführung ins Titelthema

Nur einen geringen Teil unseres Weltwissens gewinnen wir durch persönliche Erfahrungen. Einiges wird durch Eltern, Schule, Universitäten vermittelt, einen immer größeren Teil ...

weiterlesen
tv diskurs 95, 1/2021 Artikel

Peinlich vergnügt

Ein Gespräch mit Luisa, Kai und Viktoria

Es bereitet Freude und ist gleichzeitig mit Scham und Peinlichkeit besetzt: das Guilty Pleasure. Junge Erwachsene erzählen im Gespräch mit Eva Lütticke, was den Reiz daran ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Interview

Faszination Trash. Unterhaltung am Limit

Einführung ins Titelthema

Der Stoff, aus dem viele Filme, Serien oder Reality-Formate sind, ist weit von dem entfernt, was wir uns für das Leben wünschen: Es wird gemordet und gestorben, es geht um ...

weiterlesen
tv diskurs 96, 2/2021 Artikel

Erst swipen, dann matchen

Datingportale und -Apps haben die Möglichkeiten der Partnersuche enorm vervielfältigt. Wen sie suchen, welche Vor- und Nachteile sie in diesen modernen „Vermittlungsbörsen“ sehen ...

weiterlesen
tv diskurs 94, 4/2020 Interview

Gemeinschaft oder Egoismus?

Die Verantwortung der Medien für das Gemeinwohl. Einführung ins Titelthema

Was genau verstehen wir unter Gemeinwohl und wer definiert es mit welcher Legitimation? Nach Sokrates (469 – 399 v. Chr.) sollen Philosophen entscheiden, was für den Einzelnen und ...

weiterlesen
tv diskurs 97, 3/2021 Artikel
Michel Abdollahi

„Die beste Zeit ist jetzt gerade!“

Michel Abdollahi ist Journalist, Literat, Performancekünstler und Maler. 1981 in Teheran geboren, kam Abdollahi 1986 nach Hamburg und lebt seitdem in der Hansestadt. Er studierte ...weiterlesen

tv diskurs 80, 2/2017 Interview
Jörg Adolph

Schnitte? - Montage!

tv diskurs sprach mit Jörg Adolph, Dokumentarfilmregisseur, über die Schnittpraxis im Rahmen einer Filmproduktion.weiterlesen

tv diskurs 22, 4/2002 Interview
Matthias Alberti

Wissen, was der Zuschauer will

Unterhaltung und Bildung müssen sich nicht ausschließen

Matthias Alberti, zur Zeit des Interviews Unterhaltungschef bei Sat.1, äußert sich im Gespräch mit tv diskurs zunächst über das Konzept der Unterhaltung, dann konkret über ...

weiterlesen
tv diskurs 32, 2/2005 Interview
Cordula Albrecht

Perspektiven von Tätern und Opfern

Gewalt in der Familie, die Sensibilität der Gesellschaft und die Rolle der Medien

Cordula Albrecht, zur Zeit des Interviews Kriminalbeamtin in Berlin, erzählt von dem Einsatz von fiktionalen Filmen zum Thema „Gewalt“ in der polizeilichen Ausbildung. Die Filme ...

weiterlesen
tv diskurs 30, 4/2004 Interview
Thomas Anz

Spannung in der Literatur

Über das lustvolle Spiel mit Unlustgefühlen

Wenn Spannung oft als „quälend“ oder „unerträglich“ bezeichnet wird, ist damit ein paradoxes Phänomen angesprochen: Was uns da quält, genießen wir zugleich. Literatur und andere ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten

Was guckst du?

Lieblingskindersendungen von FSF-Mitarbeitern

Sechs Mitarbeiter der FSF stellen ihre Lieblingskindersendungen vor.weiterlesen

tv diskurs 59, 1/2012 Artikel
Ino Augsberg

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Anmerkungen zum höchsten Gut unserer Verfassung

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Wie in Stein gemeißelt präsentiert sich Art. 1 Abs. 1 Satz 1 GG, nach dem Vorspiel von Verkündungsformel und Präambel der erste eigentlich ...weiterlesen

tv diskurs 71, 1/2015 Artikel
Ben Bachmair

Horrorfilme im Kopf

Wie Mädchen Szenen aus Horrorfilmen mit Angst und ihren Themen verbinden.

Gespräche mit 12-jährigen Mädchen über ihren Konsum von Horrorfilmen. Genannte Filme: ES, Chucky - Die Mörderpuppe, Poltergeist, Friedhof der Kuscheltiere, Exorzist, Candyman's ...

weiterlesen
tv diskurs 9, 3/1999 Artikel
Ben Bachmair

Medienkompetenz als kulturelles Phänomen

Jugendschutz lässt sich nur bedingt wissenschaftlich begründen

Bei den Prüfungen von FSK oder FSF wird davon ausgegangen, dass mit zunehmendem Alter die Fähigkeit steigt, Filme oder Fernsehsendungen zu verstehen und in einen sozialen Kontext ...

weiterlesen
tv diskurs 38, 4/2006 Interview
Britta Bannenberg

Ein bisschen Kriminalität ist normal

Gewaltphänomene bei Jugendlichen, ihre Entwicklung und ihre Ursachen

Jugendgewalt wird aus der Sicht von Prof. Dr. Britta Bannenberg, zur Zeit des Interviews Professorin für Kriminologie an der Universität Bielefeld, beleuchtet. Sie macht dafür auf ...

weiterlesen
tv diskurs 30, 4/2004 Interview
Britta Bannenberg

Amokläufer und Terroristen

Die Rolle der Medien

Warum begehen Menschen Amoktaten, wie lassen sich Risikofaktoren identifizieren und die Gewalttaten verhindern? Unterscheiden sich junge und erwachsene Täter? Ursachen und ...weiterlesen

tv diskurs 78, 4/2016 Artikel
Werner C. Barg

Skandalfilme. Von der Lust an der Provokation.

Der Film kann vieles, auch provozieren. Dieser Gedanke ist ein wenig in Vergessenheit geraten, obwohl es doch auch und gerade die Skandalfilme und ihre Regisseure waren, die ...weiterlesen

tv diskurs 54, 4/2010 Artikel
Werner C. Barg

Die Spannung steigt!

Dramaturgische Grundprinzipien des Spannungsaufbaus im Spielfilm

Spannung ist das anschwellende Gefühl der bevorstehenden Lösung einer konfliktreichen Situation, die das Publikum im Kinosessel oder vor dem Fernsehapparat erlebt und festhält. Wie ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel