Zu viele Gewaltmodelle für Risikogruppen: Gewaltdarstellungen haben Wirkungen

Jo Groebel

Artikel in tv diskurs, in dem Jo Groebel den Inhalt seines Vortrages zur FSF-Jubiläumsveranstaltung Was nutzt die Wissenschaft dem Jugendschutz? verarbeitet.
Die Tagung fand am 25. Mai 2004 in Berlin-Mitte statt. Unter anderem wurden nachfolgende Fragen diskutiert: Wie viel Jugendschutz ist richtig, nach welchen Kriterien soll er arbeiten? Geht der Jugendschutz von wissenschaftlich vertretbaren Wirkungsannahmen aus, ist er zu streng oder sollte er mediale Gewaltdarstellungen großzügiger tolerieren?

Vollständiger Beitrag als: