Vom Fernsehen und anderen Medien. Wie Jugendliche Fernsehinhalte medienübergreifend aneignen

Maren Würfel

Die Medienkonvergenz verändert die jugendliche Fernsehaneignung. Fernsehinhalte werden auch in anderen Medien verfolgt. Zur rein rezeptiven Nutzung treten auch kommunikative und produktiv-gestaltende Tätigkeiten. Der Charakter des Fernsehens als Leitmedium verändert sich. Die Sozialisationsrelevanz von Fernsehinhalten erhält in der medienübergreifenden Betrachtung eine neue Qualität.

Printausgabe tv diskurs: 13. Jg., 3/2009 (Ausgabe 49), S. 28-33

Vollständiger Beitrag als: