Medienlust – Medienlast

Was bringt die Rezipientenforschung den Rezipienten?

Bernd Schorb, Hans-Jörg Stiehler

Bei der großen Bedeutung, die das Fernsehen heute für den Alltag, das Denken und Handeln der Menschen hat, stellt sich die Frage, wie gehen die Menschen mit dem Fernsehen um, welche Inhalte entnehmen sie seinen Angeboten, wie bewerten sie die unterschiedlichen Sendungen und wie unterscheiden sie sich darin. Die Ergebnisse von zehn der wichtigsten Untersuchungen, die zu diesen Fragen in den letzten Jahren durchgeführt wurden, werden in diesem Band von Forscher/-innen selbst dargestellt. Die Genres, zu denen die Rezeption von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen untersucht wurde, sind: Information, Unterhaltung und Werbung.

Vollständiger Beitrag als: