Kinderarbeit oder Selbstakzeptanzgewinn – Überlegungen zur Beschäftigung von Kindern in den Medien aus medienpädagogischer Sicht

Dieter Wiedemann

Die Mitwirkung von Kindern an Produktionen im Medienbereich bergen nicht nur Gefahren im Bereich der körperlichen, geistigen, seelischen, sittlichen oder sozialen Entwicklung der Kinder, sondern können auch mit Kompetenzgewinn und Erfolgen in der Selbstkonzeptentwicklung und bei der Lösung von Entwicklungsaufgaben verbunden werden. Dies bedeutet, dass rechtliche Auflagen und Begrenzungen im Kultur- und Medienbereich nicht nur Talententdeckungen und -entwicklungen verhindern, sondern auch die Herausbildung und Entwicklung allgemeinerer Kompetenzfelder beeinträchtigen bzw. verzögern können.

Printausgabe tv diskurs: 5. Jg., 4/2001 (Ausgabe 18), S. 54-59

Vollständiger Beitrag als: