Internationales Kinderfernsehen: Das Beispiel Tschechien

Lothar Mikos, Claudia Töpper

Ein Blick auf das Kinderfernsehprogramm weltweit zeigt die Bandbreite der im internationalen Kinder- und Jugendfernsehen erzählten Geschichten. Parallel zu einer zunehmenden globalen Internationalisierung und Amerikanisierung im Kinderfernsehen lässt sich ebenso der Trend eines wachsenden nationalen Identitätsbewusstseins verzeichnen – ein Trend, der dazu führt, dass vereinzelt auch nationale Kinderfernsehproduktionen international erfolgreich sind und waren, die eben nicht in den USA produziert wurden. Diese Artikelreihe stellt einige spezifische traditionelle Erzählstrukturen unterschiedlicher Länder vor und präsentiert Beispiele erfolgreicher, nicht amerikanischer Produktionen. In den letzten Ausgaben ging es dabei um das Kinderfernsehen in Japan und den Niederlanden. In dieser Folge wird am Beispiel des tschechischen Kinderfernsehens gezeigt, welche Traditionslinien zum internationalen Erfolg tschechischer Produktionen beigetragen haben.

Printausgabe tv diskurs: 15. Jg., 4/2011 (Ausgabe 58), S. 4-9

Vollständiger Beitrag als: