„Gib mir mal das Blut.“ Horrorfilm-Workshop führt Jugendliche an das Medium Film heran

Jens Dehn

Leere Augen, blutverschmierte Gesichter, panische Schreie – mit Tal der Toten bietet das Medienprojekt Wuppertal Jugendlichen die Gelegenheit, einen eigenen Horrorfilm zu produzieren. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Spielerisch und mit Spaß am Schrecken lernen die Teenager, was es heißt, Ideen filmisch umzusetzen.

Printausgabe tv diskurs: 19. Jg., 3/2015 (Ausgabe 73), S. 18-21

Vollständiger Beitrag als: