Frau beißt Mann

Die Kontroverse um „Baise-moi“ von Virginie Despentes und Coralie Trinh Thi

Georg Joachim Schmitt

Was ist Pornographie, was Gewaltverherrlichung? Während die Diskussion um die Zulässigkeit von Softcoreversionen geschnittener US-Hardcorefilme im deutschen Fernsehen anhält und die verschiedenen Jugendschutzgremien beschäftigt, macht ein junger französischer Film von sich reden und fordert die Diskussion um die Grenzen des filmisch Zeigbaren und ethisch Vertretbaren neu heraus. Der Film zeigt über eine Stunde lang in ungewohnt drastischer Form Sexualität und Gewaltausübung von Frauen. Eine Verherrlichung von Gewalt mit pornographischen Mitteln? Oder ein „Roadmovie mit Sex und Gewalt“? Die Verwirrung zeigt sich auch in den stark divergierenden Altersfreigaben innerhalb Europas: Während er in Schweden bereits ab 15 Jahren freigegeben wurde, zog ihn die oberste Verwaltungsinstanz Frankreichs völlig aus dem Verkehr.

Printausgabe tv diskurs: 5. Jg., 1/2001 (Ausgabe 15), S. 22-27

Vollständiger Beitrag als: