EIRIN - die FSK von Japan

Folker Hönge

Im Rahmen des deutsch-japanischen Studienprogramms für Fachkräfte der Jugendarbeit des Internationalen Jugendaustausch- und Besucherdienstes der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) zum Thema "Jugend und Medien: Schwerpunkt Jugendmedienschutz" besuchte im Frühsommer 2007 eine deutsche Delegation die japanische Filmprüfstelle in Tokio. Sowohl in der Entstehungsgeschichte der Freiwilligen Selbstkontrollen in Japan und Deutschland als auch in der gesellschaftlichen Einschätzung ihrer Arbeit und den Filmbewertungen konnten überraschende Parallelen festgestellt werden. Folker Hönge, Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) schildert im Folgenden seine persönlichen Eindrücke.

Printausgabe tv diskurs: 12. Jg., 1/2008 (Ausgabe 43), S. 10-13

Vollständiger Beitrag als: