Demokratie, Krieg und Medien

Harald Müller

Der Text gibt den Vortrag wieder, den der Autor auf der gleichnamigen Konferenz am 3. Mai 2002 in Berlin gehalten hat. Die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) untersucht unter verschiedenen Aspekten das Verhältnis von Demokratie, Krieg und Frieden. Der Beitrag behandelt dieses Thema unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Medien, die nach Einschätzung Professor Müllers in der heutigen Demokratie zur „vierten Gewalt“ geworden sind.

Printausgabe tv diskurs: 6. Jg., 3/2002 (Ausgabe 21), S. 32-37

Vollständiger Beitrag als: