In dieser Rubrik befinden sich 232 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Anja Zimmermann, Thomas Günter

Smarter spielen! Apps und Jugendschutz

Apps mit jugendschutzrelevanten Inhalten sind für mobile Geräte frei zugänglich. Das zeigt eine Recherche von jugendschutz.net im Play-Store von Google und im App-Store von Apple. ...weiterlesen

tv diskurs 65, 3/2013 Artikel
Katrin Zeug, Anne Kunze

Auf der Suche nach Sicherheit – und doch keine "Generation Sicherheit"!

Über das Erwachsenwerden heute

Die Journalistinnen Katrin Zeug und Anne Kunze sind quer durch Deutschland gereist, um junge Menschen kennenzulernen und zu erfahren, was es heißt, heute erwachsen zu werden. ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Interview
Daniela Schlütz, Yvonne Stock, Jonas Walkenbach, Maik Zehrfeld

Mein Freund, der Serienkiller

Zuschauerbeziehung zum Hauptcharakter der TV-Serie "Dexter"

In der US-Serie "Dexter" führt der Protagonist ein Doppelleben als Polizist und Serienkiller. Die präsentierte Studie stellt die Frage, ob sich solch ein 'böser' Hauptcharakter als ...weiterlesen

tv diskurs 54, 4/2010 Artikel
Jürgen Werner

Von „Traumschiff“ bis „Tatort“. Über den Spagat zwischen Unterhaltung und Anspruch

Vermutlich ist kein deutscher Drehbuchautor derzeit so gut im Geschäft wie Jürgen Werner. Nach dem Tatort aus Dortmund entwickelt der Schwabe derzeit auch die Schwarzwaldkrimis für ...weiterlesen

tv diskurs 76, 2/2016 Interview
Holger Wenk

Kein Aschenputtel mehr: Wissen ist sexy. Eine Flut verschiedenster Wissensformate im Fernsehen hat die klassischen Wissenschaftssendungen ins Abseits befördert

Boom ist nicht gleich Boom im deutschen Fernsehen: Während die Containershows

fast verschwunden sind, erlebt Wissens-TV in den letzten zehn Jahren

einen Aufschwung. Und ein Ende ...weiterlesen

tv diskurs 38, 4/2006 Artikel
Petra Meier, Carl Werner Wendland

Die Indizierung von Internetangeboten

tv diskurs 36, 2/2006 Artikel
Nancy Weinhold

„Man hat das Recht zu leben, aber nicht die Pflicht!“

Eine Betrachtung von Jugendschutzbewertungen zum Thema „Sterbehilfe“ im fiktionalen Film

Position 1:
Das Thema „Sterbehilfe“ findet in den letzten Jahren vermehrt Zugang in die Medienwelt, sei es in Form kurzer Nachrichtenbeiträge, ausführlichen Dokumentationen oder der ...weiterlesen

tv diskurs 61, 3/2012 Artikel
Katrin Zeug, Anne Kunze

Auf der Suche nach Sicherheit – und doch keine "Generation Sicherheit"!

Über das Erwachsenwerden heute

Die Journalistinnen Katrin Zeug und Anne Kunze sind quer durch Deutschland gereist, um junge Menschen kennenzulernen und zu erfahren, was es heißt, heute erwachsen zu werden. ...weiterlesen

tv diskurs 58, 4/2011 Interview
Verena Weigand, Claus Grewenig

Werbung für Klingeltöne. Positionen der KJM und des VPRT

Es geht nicht um die Wirkung von Gewalt- oder Sexualdarstellungen, sondern um die Frage, ob Werbung unzulässige Kaufappelle an Kinder oder Jugendliche enthält. Klingeltöne für ...weiterlesen

tv diskurs 35, 1/2006 Artikel
Tina Weber

Todschick. Darstellungscodes von Toten in TV-Serien des 21. Jahrhunderts

Das Fernsehen spielt eine zentrale Rolle in der Darstellung von Toten. Wo sonst können wir heute schon Tote sehen? Die Möglichkeiten beschränken sich auf Institutionen wie ...weiterlesen

tv diskurs 56, 2/2011 Artikel
Gabriele M. Walther

„Ohne Quote wird sich wenig ändern!“

Gabriele M. Walther ist Geschäftsführerin der Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH (Der kleine Drache Kokosnuss, Ritter Rost) und Mitglied des Gesamtvorstandes bei der ...weiterlesen

tv diskurs 73, 3/2015 Interview
Alexander Geimer, Sandra Walter, Achim Hackenberg

Das Prüfverfahren der FSM und dessen Evaluation durch die FU Berlin. Zu Aspekten der Fallkonstitution und Kommunikation im Prüfverfahren und Zusammensetzung des Prüfgremiums

Der Beitrag beruht auf einer Evaluation der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), die von den Arbeitsbereichen Qualitative Bildungsforschung und ...weiterlesen

tv diskurs 45, 3/2008 Artikel
Daniela Schlütz, Yvonne Stock, Jonas Walkenbach, Maik Zehrfeld

Mein Freund, der Serienkiller

Zuschauerbeziehung zum Hauptcharakter der TV-Serie "Dexter"

In der US-Serie "Dexter" führt der Protagonist ein Doppelleben als Polizist und Serienkiller. Die präsentierte Studie stellt die Frage, ob sich solch ein 'böser' Hauptcharakter als ...weiterlesen

tv diskurs 54, 4/2010 Artikel
Sanela Vranjes

Gewalt in ihrer grausamsten Form. Folterdarstellungen in Serien und Spielfilmen

Geheime Verhörtechniken, Demütigung, extremste psychische und physische Gewalt erleben in Film und Fernsehen einen Boom. Trotz der entsetzlichen Bilder, die uns noch aus den ...weiterlesen

tv diskurs 51, 1/2010 Artikel
Benjamin Völz

Die Stimme des anderen

„Die Romantik ist verschwunden“

Synchronschauspieler Benjamin Völz (56) ist dank seiner Vertonung von Hollywood-Stars wie Keanu Reeves (Speed, Matrix), David Duchovny (Akte X, Californication), James Spader (Bost ...weiterlesen

tv diskurs 78, 4/2016 Interview
Susanne Vollberg

„Früher war mehr Lametta“*

Ich weiß nicht, ob es Ihnen schon aufgefallen ist, aber Tatsache ist: Ohne Medien sind die Weihnachtsfeiertage heute kaum mehr vorstellbar. An dieser Stelle soll keine Diskussion ...weiterlesen

Online seit 20.12.2016
Artikel
Martin Voigt

„Voll Hübsch Süße ! – Danke mein schatz du aber auch“. Zur emotionalisierten Sozialkompetenz in online vernetzten Mädchencliquen

Der vorliegende Beitrag beschreibt die Lebenswelt einer Generation, die mit sozialen Medien aufwächst. Längst unterscheiden Schüler nicht mehr in eine Online- und eine ...weiterlesen

tv diskurs 76, 2/2016 Artikel
Sandra Velásquez

Öffentliche Kontrolle und Selbstbeobachtung. Die österreichische Super-Nanny Sandra Velásquez setzt ihr Konzept nun mit dem Jugendamt Wien um

tv diskurs sprach mit der österreichischen Super-Nanny Sandra Velásquez über das TV-Erziehungsformat „Super Nanny“.weiterlesen

tv diskurs 45, 3/2008 Interview
Peter Ohler, Benny Liebold, Daniel Pietschmann, Georg Valtin, Gerhild Nieding

Digitale Demenz

Eine wissenschaftliche Verortung der aktuellen Monografie von Manfred Spitzer – Teil I

Nunmehr seit Jahrzehnten beschäftigt sich die Wissenschaft mit der Frage, welche gesellschaftlichen und individuellen Auswirkungen digitale Medien besitzen. Das Forschungsfeld ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Peter Ohler, Benny Liebold, Daniel Pietschmann, Georg Valtin, Gerhild Nieding

Der normative Wert digitaler Medien

Teil II

Im ersten Teil des Beitrags ("Digitale Demenz. Eine wissenschaftliche Verortung der aktuellen Monografie vom Manfred Spitzer" in tv diskurs 63) haben die Autoren Manfred Spitzers ...weiterlesen

tv diskurs 64, 2/2013 Artikel
Nils Brinkmann, Matthias Struch

„Alte Filme“– zum Umgang mit dem NS-Filmerbe

. Vorbehaltsfilme – eine vorbehaltliche Sichtung durch die FSF

Ein kleiner Teil der nationalsozialistischen Filmproduktion ist für die Öffentlichkeit schwer zugänglich, in der Regel explizite NS- Propagandafilme. Die sogenannten ...weiterlesen

tv diskurs 38, 4/2006 Artikel
Matthias Struch

Auf dem Weg zur sozialistischen Persönlichkeit. Kinder- und Jugendmedienschutz in der DDR, Teil 1

Kinder- und Jugendmedienschutz gab es auch in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Doch benötigte die 'durchherrschte' und 'geschlossene' Gesellschaft überhaupt einen ...weiterlesen

tv diskurs 48, 2/2009 Artikel
Matthias Struch

Auf dem Weg zur sozialistischen Persönlichkeit. Kinder-und Jugendmedienschutz in der DDR, Teil 2

Kinder- und Jugendmedienschutz gab es auch in der DDR. Doch benötigte die „durchherrschte“ und „geschlossene“ Gesellschaft überhaupt einen expliziten Kinder- und ...weiterlesen

tv diskurs 49, 3/2009 Artikel
Nils Brinkmann, Matthias Struch

Erinnerungsorte – Lernorte

„Vorbehaltsfilme“ im Einsatz

Für die Vermittlung von Aspekten nationalsozialistischer Herrschaft und Ideologie, vom „Leben“ im Dritten Reich, eignen sich Filme aus der Zeit des  Nationalsozialismus gut – unter ...weiterlesen

tv diskurs 63, 1/2013 Artikel
Daniela Schlütz, Yvonne Stock, Jonas Walkenbach, Maik Zehrfeld

Mein Freund, der Serienkiller

Zuschauerbeziehung zum Hauptcharakter der TV-Serie "Dexter"

In der US-Serie "Dexter" führt der Protagonist ein Doppelleben als Polizist und Serienkiller. Die präsentierte Studie stellt die Frage, ob sich solch ein 'böser' Hauptcharakter als ...weiterlesen

tv diskurs 54, 4/2010 Artikel