Nie mehr Langeweile? Zum Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen

Susanne Vollberg

Dr. Susanne Vollberg ist Privatdozentin und vertritt derzeit die Professur für Geschichte, Theorie und Gebrauch der Medien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Sie leitet außerdem die Abteilung für Medien- und Kommunikationswissenschaft des Instituts für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften an der MLU.

Langeweile ist unserer leistungsorientierten Gesellschaft ein Dorn im Auge. Bereits der Alltag vieler Kinder und Jugendlicher ist ähnlich eng getaktet wie der ihrer Eltern. Allgegenwärtig und ständig verfügbar sind dabei die Medien. Da stellt sich die Frage: Kennt die „Generation Head-Down“, wie Jugendliche angesichts ihrer permanenten Smartphone-Nutzung genannt werden, Zeiten der Langeweile und des Leerlaufs überhaupt noch? Oder anders gefragt: Womit beschäftigen sie sich tatsächlich in ihrer Freizeit?

Printausgabe tv diskurs: 21. Jg., 1/2017 (Ausgabe 79), S. 40-43

Vollständiger Beitrag als: